Aus dem Kirchenvorstand/Geschichten

An dieser Stelle möchten wir Sie über unsere Arbeit im Kirchenvorstand informieren.

Sie finden hier auch die ein oder andere Geschichte, über die es sich lohnt, zu berichten.

Wenn Sie auch eine Geschichte für uns haben, sprechen Sie uns an, wir veröffentlichen sie gern

 

KV Rückblick November/Dezember 2013, Januar 2014

Der Kirchenvorstand stellt erfreut fest, dassder erste "Lebendige Adventskalender" in Heber ein voller Erfolg war. Im Schnitt machten sich an jedem der 18 Abende rund 50 Erwachsene und mehrere Kinder auf den Weg und genossen die vielfältig gestalteten Abend. Auch die Schlussandacht in der Kirche war gut besucht. Für die nächste Adventszeit gibt es bereits Anfragen, es wird also weitergehen. Nochmals DANKE allen Gastgebern und Besuchern!

Bei der sehr gut besuchten Adventsfeier wurde das neue Liederheft eingeweiht, es fand guten Anklang. Danke allen, die daran mitgewirkt haben, sowie dem Frauenkreis für die Mitfinanzierung!

Nachdem das Konzert im Oktober gut angenommen wurde, plant der KV, künftig jährlich drei bis vier kulturelle Veranstaltungen in der Friedenskirche anzubieten. Um Terminsüberschneidungen zu vermeiden, müssen die Termine mit anderen Veranstaltern abgestimmt werden.

Unsere Orgel wurde 50 Jahre alt. Das soll mit einer entsprechenden Veranstaltung gebührend gefeiert werden, nähere Informationen folgen.

Der KV wird sich in diesem Jahr zusammen mit den Schneverdinger Kirchengemeinden an den "Superguten Tagen" des Kulturvereins beteiligen. Wir begleiten die Veranstaltung am 14. Mai: "Herrchens Frauchen", ein politisches Musikkabarett.

Der Rotenburger Superintenden Hans-Peter Daub möchte Landrat des Landkreises Rotenburg/W. werden. Ab März wird er für den Wahlkampf von seinem Amt freigestellt. Auch im Falle der Nicht-Wahl wird er spätestens zum Jahresende den Kirchenkreis verlassen. Der Kirchenkreistag hat beschlossen, die Nachfolge möglichst zügig zu regeln.