Dorffest 2012

Ein Netz, das verbindet –

Gottesdienst zum Dorffest in Heber

An einem besonderen Ort feierte die ev.-luth. Friedenskirche Heber kürzlich ihren Gottesdienst: Aus Anlaß des Dorffestes fand er bereits zum fünften Mal vor voll besetzten Stuhlreihen in der Sporthalle statt.

In seiner Predigt hob Pastor Frank Hasselberg hervor, daß das Leben in einer Dorfgemeinschaft nur gelingen kann, wenn alle Vereine, Verbände und Institutionen in einem guten Miteinander zusammenwirken. Dazu hatte er mit seiner Heberaner Konfirmandengruppe ein großes Netz vorbereitet, in das sämtliche Gruppen vor Ort symbolisch eingebunden wurden. Zudem müsse man für das „Netzwerk Heber“ gelegentlich auch neue Wege beschreiten. Allerdings, so hob er hervor, sei es nicht gleichgültig, in welchem Geist die Menschen ihr Zusammenleben gestalten. Für Christen sei dies der gute Geist Gottes.

Die beiden biblischen Lesungen wurden von Inge Frost auf plattdeutsch vorgetragen. Musikalisch wurde der Gottesdienst gestaltet durch den Gute Nachricht Chor unter der Leitung von Beate Niederhagemann sowie dem Posaunenchor mit Bläsern aus der Markusgemeinde, Neuenkirchen sowie Peter und Paul unter der Leitung von Christian Weseloh. Die Gemeinde bedankte sich mit lang anhaltendem Applaus.

BILDER (1)